Hunde aus Tierheimen

Leon


Biene und Burzel


Tara


Trixi



Fünfer Rudel - alle aus einem Tierschutzverein

Hallo Frau Gaigl,
nach unserer dritten Erziehungsstunde hatte ich bereits gestern schon die ersten Erfolge. Ich war gestern mit allen fünf Hunden bei meinem Sohn in Freising. Trixi hat zwar deren Hund, einen Labrador am Anfang angefletscht und angeknurrt, aber Dank Socke hatte ich das schnell im Griff. Nach ner Stunde konnte ich Trixi laufen lassen, obwohl der Hund Claid auch im Raum war.

Tara war total relaxt, schnupperte alle an und ging später mit meiner Schwiegertochter gassi. Sie leinte ihn an und ab, kam ihm also sehr nah, was alles O.k. war! Meinen Sohn ließ sie auch in Ruhe, sie ging kurz zu ihm hin, um zu schnuppern, war aber auch hier total entspannt.Es geht täglich einen Schritt vorwärts.

Vielen lieben Dank - ich bin so froh, dass ich Sie gefunden habe. Alles Gute und passen Sie auf sich auf - wir brauchen Sie (:))

Ingrid Schweiger, Neuburg




Asta und Pepi



Fam Haas, Ing.-Unterbrunnenreuth

Im Dezember 2017 holten wir Asta (Malinois-Mischling) und Pepi (Mischling) aus dem Tierheim Donauwörth. Besuchten wochenlang die Hundeschule mit beiden. Ohne Erfolg! Unsere Gassirunden waren der reine Horror, Hundebegegnungen reine Nervensache. Im Internet entdeckten wir die mobile Hundeschule von Fr. Gaigl.Sie gab uns bereits am Telefon einige wertvolle Tipps. Nach ZWEI Besuchen von ihr waren unsere Hunde wie ausgewechselt. Mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer Sachkompetenz war sie uns eine große Hilfe. Nach dem 2. Besuch am Samstag, hatten wir am Sonntag früh unser erstes Erfolgserlebnis bei einer entspannten Gassirunde. Nach nervenaufreibenden langen Wochen. Das mußte mit einen Gläschen Sekt gefeiert werden.

Vielen Dank für die großartige Unterstützung und das individuelle Training. Für Ihr Projekt in Kroatien alles Gute.






Verehrte Kunden,

dem Tierschutzverein Ingolstadt konnte ich heute 170,00 €ur überweisen!
Ein herzliches Dankeschön an alle, die im laufenden Jahres 2017 bei den jeweiligen Hunde-Freilaufgruppen gespendet haben.






Kira aus dem Tierschutzverein Ingolstadt



Familie Schenzinger, Gerolfing

Liebe Maria Magdalena,
nun klappt es mit unserer Kira auch draussen und können nun endlich entspannt mit ihr spazieren gehen.
Für Dein Projekt in Kroatien drücken wir dir fest die Daumen.
Barbara und Robert Schenzinger mit Kira



Kira



Kira aus dem Hause Schenzinger


Als wir vor fast 4 Jahren unsere Kira aus dem Tierheim Ingolstadt holten, dachten wir, unser Glück wäre perfekt. Aber es kam alles anders.
Nach einigen Wochen fing sie an, alles und jeden zu bewachen, so dass wir keinen Besuch emfangen konnten.
Gassi gehn war jedesmal ein Horror für Hund und Mensch, da Kira mit uns Gassi ging und uns hinter sich her zog, ausserdem musste jeder Hund, ohne Ausnahme ausgiebig begrüsst und beschnüffelt werden. Ließen wir dies nicht zu, kam es schon mal vor, dass Herrli ihre Zähne spüren durfte, oder die Leine durchgebissen wurde.
Da wir blutige Anfänger waren, suchten wir uns natürlich auch eine Hundeschule...........und noch eine.........und noch eine. Alle sind an Kira nicht herangekommen!
Wir resegnierten schließlich und wollten Kira wieder abgeben.
Doch dann fand ich die Hundeshule Gaigl und hab einfach mal eine E-mail geschrieben. Wir wurden sehr zeitnah zurückgerufen und auch gleich in die Trainingsmethoden eingeführt.
Wir zögerten keine Augenblick und waren bereit, alles zu tun, um diesen Hund zu behalten.

Maria, ich kann mich noch sehr gut an das persönliche Beratungsgespräch erinnern 😊. Du hast 10 Stunden angesetzt, ich lachte laut und sagte: Das wird nicht reichen, ich glaube eher 10 Jahre, wir sind diesem Hund nicht gewachsen. Ich sagte noch: Ich habe 2 Buben großgezogen, da dürfte es doch nicht so schwer sein einen Hund zu erziehen ?!

Wir begannen also hochmotiviert das Training und was soll ich sagen, die Erfolge stellten sich schon nach der ersten Stunde ein !!! Mittlerweile haben wir unsere 10 Stunden absolviert und es hat sich so viel geändert für uns und Kira, so dass wir positiv in die Zukunft schaun können.

Vielen lieben Dank liebe Maria-Magdalena
Barbara, Robert und Kira




Spende 2016



Spendendose Tierheim Ingolstadt

Die Spendendose vom Tierschutzverein Ingolstadt wurde Vorort am 15.12.2016 geleert. Freudig kann ich hier mitteilen, dass Sie, verehrte Kunden über das Jahr 2016 knapp 380,00 €ur gespendet haben.
Den Einzahlungsbeleg finden Sie auf der Seite "News", "Tierschutznews".

Vergelt´s Gott für die gute Tat!

Mobile Hundeschule Gaigl,
Maria Magdalena Gaigl






Tommy aus dem Tierheim Neuburg



Tommy aus dem Tierheim Neuburg

Ja, es sollte wieder ein Hund aus dem Tierheim sein, da wir doch immer gute Erfahrungen mit Vierbeinern aus dem Heim hatten. So kamen wir vor knapp 2 Jahren zu unseren Tommy - einem altdeutschen Hütehund. Dabei sollte es eigentlich kein so junger (er war gerade 8 Monate alt) und sooo großer Hund sein. Aber schneller als gedacht, wurde er uns vom Leiter des Neuburger Tierheims, Herrn Schmidt in unser Auto gesetzt (besonders, da auch Tommy katzenfreundlich ist).

Es war dann nicht so einfach, denn er war stark und recht wild und ich wurde bei manchen Spaziergängen hin und her gerissen und landete des Öfteren auch auf harten Boden - aua! Hilfe musste her!

Wir nahmen Kontakt mit der Hundeschule Gaigl in Ingolstadt auf. Es kam eine nicht nur in Hundefragen und Erziehung sehr kompetente Person, sondern auch eine überaus herzliche und sympathische Frau, die uns mit vielen Ideen und vor allem ohne laute Ansagen oder gar "Gewaltmaßnahmen" zeigte, wie aus dem wilden und wie wir lernten gestressten Hund ein ruhigerer und was noch wichtiger ist ein glücklicherer Hund wurde. Neben den Einzelstunden bietet Frau Gaigl auch regelmäßige Treffen mit anderen Hunden an. Beim Platztraining oder Spaziergängen lernt unser Hund sich seinem gegenüber, den Artgenossen hundefreundlich zu benehmen. Wir können nur Danke der Frau Gaigl sagen und jedem Mut machen sich einen Hund aus dem Tierheim zu holen. Aber auch Herrn Schmidt (Tierheim Neuburg), da er uns doch den richtigen Hund damals mitgab (:))
Claudia Löffler und Erwin Trägner, Etting







Lilly aus dem Tierheim Ingolstadt

Hallo Maria,

da wir nach nur 2 Stunden Training schon erhebliche Fortschritte gemacht haben, wollten wir Dir ein kleines Feedback hinterlassen:
Wir haben unsere Lilly seit ca. 4 Monaten bei uns. Sie kommt aus dem Ingolstädter Tierheim und wurde dort als Fundhund abgegeben.

Eigentlich ist unsere Lilly ein richtig braves Mädel. Am Anfang war sie richtig schüchtern, sowohl Zuhause, als auch im Büro. Doch jetzt nachdem sie sich eingewöhnt hat, denkt sie, sie muss das Ruder übernehmen. Natürlich eigentlich nur unsere eigene Schuld, dass haben wir mittlerweile gelernt. Sie bestimmt, wer rein darf und wer nicht! Ihr territorial Trieb ist so schlimm geworden, dass sie die Leute fasst frisst, die es wagen das Haus zu betreten.

Nachdem Du uns, bei unserer 1. Stunde schon viele nützliche Tipps und Aufgaben gegeben hast und wir diese mehr oder weniger konsequent durchgezogen haben, konnten wir tatsächlich schon ein paar Tage später erstaunliche Fortschritte feststellen. Im Büro, welches mein Hauptproblem war, bellt sie von 10 Personen, nur noch 2 an und wir bemerken, dass es jeden Tag besser wird. Mal reagiert sie gar nicht mehr, mal grummelt sie ein wenig, und ab und an kommt dann doch noch ein kleines Bellen raus! Aber im großen und ganzen sind wir echt erstaunt, was ein wenig Strenge, ein wenig Konsequenz und ein paar Regeln alles aus machen! Wir sind begeistert…. Und mein Chef erst (:)).

Wir bleiben natürlich weiter dran und freuen uns auf die nächsten Trainingsstunden mit Dir!! VIELEN DANK schon jetzt für Deine grossartige Hilfe!!


Lieben Gruss

Nicole Weidgans







Hayo aus dem Tierheim Ingolstadt

Hayo holte ich anfangs letzen Jahres mit einem Alter von fünf Jahren aus dem Tierheim Ingolstadt. Er war vorweg für 24 Std. am Tag als Wachhund in einem eingezäunten Bereich eingesetzt. Somit zeigte er auch bei mir, wo er nun in der Wohnung leben durfte ein äußerst überdrehtes Verhalten, indem ich ihn teilweise nicht beruhigen und korrigieren konnte. Auch schien es mir, dass dieses Verhalten weniger mit Spaß zu tun hatte.

Am Erste Hilfe Kurs am Hund beim BRK Ingolstadt lernte ich Frau Gaigl kennen. Ich zögerte nicht lange und rief sie an. In einem Beratungsgespräch gingen wir tief in die Details. Mein Wunsch an sie war damals „Stabilität im Rudel“ „Gehorsamkeit“, „Lockere Leinenführigkeit“ sowie, dass er ein angenehmer Begleiter im Alltag bzw. in meiner Arbeit wird, wo er täglich mit darf.

Als wir mit dem Training begannen, kam rasch eine Verhaltensänderung und Hayo konnte endlich nach Jahren seinen Stress abgeben und mehr zur Ruhe kommen und besonders von da ab zeigten sich weiterhin Erfolge in der Erziehung. Nun genießen wir beide entspannt unser Zusammenleben Auch bei unseren Reisen mit dem Wohnmobil ist er ein angenehmer Begleiter geworden. Das unsichtbare Band unserer Beziehung könnte nicht besser sein. Seit ca. einem Jahr haben wir bei Frau Gaigl das HFF-Paket (Hundeerziehung für Fortgeschrittene) gebucht und sind bei den verschiedensten Unternehmungen so viel wie möglich gern mit dabei.

Liebe Leser, ich hoffe ich konnte Sie mit meinen Zeilen etwas aufklären, indem auch Hunde, egal welches hohe Alter sie bereits erreicht haben eine Umerziehung möglich und ein harmonisches Zusammenleben realisierbar ist.
Jutta Vogel aus Ingolstadt:





Familie Kellerer mit Kiara und Cheyenne



Cheyenne und Kiara aus dem Tierheim Neuburg

Bewertung: * * * * * * *

Schon lange hatten wir einen Hund,
deshalb gab´s für uns auch keinen Grund,
zwei Schäfer-Mix aus dem Tierheim Neuburg zu nehmen,
und ihnen ein schönes Zuhause zu geben.

Es entwickelte sich nicht so wie wir wollten,
die Beiden machten nicht was sie sollten.
Was sollen wir nur mit ihnen machen.
Hundeschule Gaigl ist zuständig für schwierige Sachen.

Sie kam, sah und gab uns Tipps
auf sie hörten die Hunde fix.
Nun liegt´s an uns es auch zu leben.
Frau Gaigl möchten wir unseren Dank mitgeben.

Kerstin und Bert

Kiara:
Wuff-Wuff auch der Kroatien-Urlaub in Crikvenica war wunderbar. Ein Dankeschön mit Pfotendruck